Damit der Dezember nicht wieder einfach so vorbeirauscht, gebe ich dir auf meiner Facebbokseite jeden Tag einen kleinen „Adventsimpuls“. Die Impulse werde ich auch nach und nach hier auf der Seite veröffentlichen <3! Die neuesten Impulse sind immer „oben“, aber du jederzeit auch nach unten scrollen und dir den Impuls suchen, der gerade passt <3!

Vielleicht ist ja gerade die richtige Inspiration für dich dabei <3!

Adventsimpulse …: Öffne dein Herz!

Spüre mal in dein Herz hinein und schaue, wo du bereit bist, ohne Erwartungen etwas zu geben.

Fange heute damit an. Manche irgendjemanden eine Freude, einfach sol

Superschön ist auch die Meditation der liebenden Güte:

Nimm eine bequeme, aufrechte Haltung ein, so dass der Atem frei fließen kann – lass Gesicht, Kiefer, Schultern und den Rest des Körpers ganz locker – nimm wahr, wo du deine Atmung momentan gut spüren kannst (im Bauch, Im Brustbereich, an der Nasenspitze …) – konzentriere dich auf einen dieser Bereiche und beobachte dich selbst beim Atmen –von Moment zu Moment … Und wenn Gedanken, Gefühle oder Körperempfindungen auftauchen (was völlig normal ist), dann registriere sie freundlich und wertfrei und kehre wieder zu deiner Atembeobachtung zurück – verweile so für einige Augenblicke, bist du zur Ruhe gekommen bist, und dann sprich innerlich folgende Sätze oder Wünsche:

Möge ich von liebender Güte erfüllt sein
Möge ich von inneren und äußeren Gefahren frei sein
Möge ich mich in Körper und Geist wohlfühlen
Möge ich zufrieden und glücklich sein …

Es können auch andere Sätze / Wünsche sein – schaue einfach, dass du dich damit wohl fühlst!

Wenn du magst kannst du diese Sätze auch für andere Menschen sprechen und dich so mit dem natürlichen Wunsch frei von Leid zu sein, der in allen Menschen wohnt, verbinden .. Du kannst mit einem lieben Menschen beginnen, dem du jetzt nur das beste wünscht und die Meditation irgendwann auch auf die Menschen ausweiten, die dir nicht so nahe sind und mit denen du möglicherweise zerstritten bist.

Mögest du von liebender Güte erfüllt sein
Mögest du von inneren und äußeren Gefahren frei sein
Mögest du mich in Körper und Geist wohlfühlen
Mögest du zufrieden und glücklich sein …

Und dann kann diese Medition noch auf alles ausgeweitet werden. Beziehe alle Menschen, Tiere, die Natur mit ein. Beginne im kleinen Radius und lasse den Radius immer größer und weiter werden, bis er schließlich alles umfasst:

Möget ihr von liebender Güte erfüllt sein
Möget ihr von inneren und äußeren Gefahren frei sein
Möget ihr mich in Körper und Geist wohlfühlen
Möget ihr zufrieden und glücklich sein …

Eine liebende und gütige Adventszeit!

Bis bald und Namasté!

Kerstin

*************

Adventsimpulse …: Das Glück ist in dir!

Manchmal scheint das Glück soweit weg zu sein. Wenn es gerade bei dir ist, prima! Genieße es einfach. Wenn es weit weg scheint, setzte dich einen Augenblick lang hin und schließe die Augen.

Nimm deinen Atem wahr und beobachte ihn von Moment zu Moment. Immer wieder. Lasse mit jeder Einatmung die wundervolle Ruhe wie eine sanfte Welle durch Körper und Geist gleiten und lasse ausatmend das los, was die Ruhe jetzt noch stört.

Wenn du ganz bei dir bist, erinnere dich an einen Augenblick, an dem du richtig glücklich warst. Nimm dir Zeit dafür, diesen Augenblick ganz präsent werden zu lassen. Nimm das Gefühl des Glücks wahr, die Helligkeit, die Leichtigkeit. Und dann löse das Gefühl einfach von dem Gedanken, der es in dir hervor gerufen hat. Schwelge einfach nur im „nackten“ Gefühl des Glücks. Du weißt jetzt, dass es in DIR ist und DU JEDERZEIT den Fokus darauf richten kannst.

Versuche heute, dich sooft es eben geht daran zu erinnern. Das Glück ist in dir!

Eine glückliche Adventszeit!

Bis bald und Namasté!

Kerstin

 

*************

Adventsimpulse …: Tanz doch mal!

Wann warst du das letzte Mal so richtig abrocken? Ist es – wie bei mir – schon eine Weile her?

Dann warte nicht länger und schaue mal, wo die nächste Party stattfindet …

Und dann tanze und rocke dein Leben mal so richtig!

Und zwischendurch hilft Yoga mit „Natarajasana“ – dem Tänzer. Man kann ihn übrigens wirklich tanzen – die Tage zeige ich dir in einem Video, wie !

Eine rockige Adventszeit!

Bis bald und Namasté!

Kerstin

 

*************

Adventsimpulse: Mein Festtagsmenü …

Wie möchtest du in diesem Jahr die Festtage verbringen? Spüre mal in dein Herz hinein und erlaube dir, dir in diesem Jahr Zeit für die Dinge zu nehmen, die dir persönlich wirklich wichtig sind.

Wie soll dein persönliches „Festtagsmenü“ aussehen?

Und sollten die Planungen wieder um dich herum stattfinden, sage einfach mal STOPP!

Auch wenn vielleicht der eine oder die andere beleidigt ist, wenn du z.B. nicht schon wieder die ganzen Feiertage auf der Autobahn verbringen möchtest, um es allen anderen Recht zu machen, dann ist es so.

Dein Festtagsmenü zum Ausdrucken und Ausfüllen … :

In diesem Sinne:

Eine dir richtig gut schmeckende Adventszeit .

Bis bald und Namasté!

Kerstin

 

*************

Adventsimpulse: Zauber des Neubeginns

Was wolltest du schon immer mal machen und hast es aus Zeitgründen vor dir hergeschoben. Oder hast nicht den Mut dazu gehabt. Warst vielleicht auch einfach „zu geizig“, obwohl es finanziell durchaus drin gewesen wäre?

Lasse alle Zeifel und Sorgen los (oder: Shit der Hund drup) – und mache es JETZT (oder zumindest den ersten Schritt), denn JETZT ist genau die richtige Zeit! Das Leben ist einfach zu kurz für irgendwann ….

Und vertraue dem Zauber des Neuanfangs. Vertraue deinem Herzen !

Eine zauberhafte Adventszeit!

Bis bald und Namasté!

Kerstin

 

*************

Adventsimpulse: Einfach mal wieder „Hallo“ sagen …

Gibt es jemanden in deinem Leben, den du irgendwie aus den Augen verloren hast und gerne mal wieder sehen bzw. hören möchtest?

Egal, wieviel Zeit auch vergangen sein mag, es ist nie zu spät, nochmal „Hallo“ zu sagen !

Worauf wartest du noch? Ran ans Telefon oder schreibe einen Brief.

Und wer weiß, vielleicht freut sich bald jemand ganz arg dolle!

Eine freundschaftliche Adventszeit!

Bis bald und Namasté!

Kerstin

 

*************

Adventsimpulse: Sei heute mal ein richtiger Lebenskünstler / eine Lebenskünstlerin …

Heute bist du mal ein richtiger Lebenskünstler / eine Lebenskünstlerin ! Sieh das Wunder im Alltäglichen und spüre, wie es dein Herz erwärmt!

Eine Adventszeit voller Wunder!

Bis bald und Namasté!

Kerstin

*************

Adventsimpulse: Miteinander Spaß haben  …

Am Anfang sind es vielleicht die Rückenschmerzen, die durch die Yogapraxis gelindert werden, das körperliche Wohlbefinden, was sich steigert oder die angenehme Ruhe, die durch Yoga allmählich einkehrt.

Und dann – irgendwann – kommt richtig Freude auf! Einfach nur so.

Und du merkst: „Hey! Yoga macht richtig dolle Spaß!“

In diesem Sinne:

Eine freudvolle Adventszeit und einen spaßigen Nikolaustag !

Bis bald und Namasté!

Kerstin

*************

Adventsimpulse: Schwimme auf deiner Welle …

Gibt es Situationen, wo du einfach immer mit der Masse mitschwimmst, obwohl du dich dabei überhaupt nicht wohl fühlst?

Wie wäre es, wenn du dann einfach mal die Richtung änderst, egal, was andere von dir denken?

Schwimme doch einfach mal auf deiner eigenen Welle!

Eine mutige Adventszeit!

Bis bald und Namasté!

Kerstin

*************

 

Adventsimpulse: Vergebe dir selbst …

Spüre mal in dich hinein. Gibt es etwas, was du dir selbst immer wieder vorwirfst, wo du dich selbst verurteilst?

Wie wäre es, wenn du dir jetzt selbst vergeben könntest, so wie du auch guten Freuden vergibst, wenn sie mal etwas falsch gemacht haben?

Wie fühlt sich das an?

Und ja – es ist auch eine große Stärke, sich selbst zu vergeben und so wieder frei zu sein .

Eine vergebungsvolle Adventszeit!

Bis bald und Namasté!

Kerstin

*************

Adventsimpulse: Süße Zeiten!

Hier habe ich ein „Lekka!“-Rezept für euch: für alle, die möglichst auf Industriezucker verzichten wollen und es trotzdem süß mögen: Dattelpralinen sind der Hit!

Einfach wahlweise Datteln (andere Trockenfrüchte gehen auch!) Nüsse, Mandel- oder Erdnussmus, Haferflocken (oder was euch sonst noch so einfällt) mit einem Hochleistungsmixer zerkleinern, gehackte Nüsse und Gewürze nach Wahl untermischen und alles zu kleinen Kügelchen formen.

Damit es besser aussieht, könnten die Pralinen noch einen Kokos- oder Zimtrand bekommen und ich könnte mir auch gut vorstellen, dass ein Schokoladenmantel (gibt tatsächlich auch vegane Schokolade ohne Industriezucker) ein schönes I-Tüpfelchen wäre

Aber Vorsicht: die machen echt süchtig und sind nicht kalorienarm … Auch wenn es eine klebrige Angelegenheit ist, macht lieber nur kleine Portiönchen .

Eine süße Adventszeit

wünscht

Kerstin

*************

Adventsimpulse: Vrksasana – der Baum

Wenn du merkst, dass du gerade mehr und mehr aus dem Gleichgewicht kommst, dann nimm dir täglich etwas Zeit, vrksasana zu üben.

Der Baum stärkt dein Gleichgewicht und bringt gleichzeitig Entspannung und verhilft zu mehr Ausgeglichenheit. Diese Pausen verhelfen auch, dich danach wieder besser konzentrieren zu können.

So geht´s:

Richte zunächst einmal Tadasana – die Bergposition – gut aus. Verlagere dann das Gewicht auf eine Seite und hebe einatmend das andere Bein an und platziere den Fuß am Unter- bzw. Oberschenkel des Standbeines. Wenn du sehr unsicher bist, stelle einen Stuhl vor dir auf, so dass du immer sicheren Halt hast. Oder einfach die Zehenspitzen des gehobenen Beines leicht die Erde berühren lassen.

Suche dir dann einen „drishti“, einen Fixpunkt etwa 30 Zentimeter vor dir. Er verhilft dir mehr Konzentration. Auch wenn du die Hände im Namaste vor dein Herz nimmst, die Zentrierung gefördert. Achte auch darauf, dass mula bandha und uddiyana bandha aktiv sind.

Übe den Baum, solange es dir guttut, aber immer beide Seiten.

Wenn du gut geübt bist, kannst du in Vrksanana auch eine kleine Baummeditation machen, die ich hier die Tage ja schon vorgestellt habe …

Eine geerdete Adventszeit!

 

Ich freue mich über …

Wenn dir meine Anregungen gefallen, freue ich mich wirklich riesig über ein Feedback im Kommentar und auch für ein Like meine Facebookseite. Teilen ist ebenfalls herzlichst erwünscht <3!

Danke!

 

Bis bald und Namasté!

Beitrag teilen...