…. dann bist du drin – im Fluss des Lebens. Einfach ins Tun kommen, alles um dich herum vergessen und mit Leib und Seele bei der Sache sein – im Augenblick sein – dann lösen Raum und Zeit sich einfach in Luft auf.

Dieses Gefühl kennt sicher jeder – es ist einfach wundervoll. Allerdings erfahren viele diesen Flow nur bei Lieblingstätigkeiten und wer nicht gerade einen Beruf ausübt, der wirkliche Berufung bedeutet und das Herz hochhüpfen lässt, der kommt einfach selten in den Genuss des Fließens.

Und selbst, wenn man etwas wirklich gerne macht, ist der Fluss oft nur ein kurzer Rausch und dann ist es wieder da, das Kopfkino. Immer dann, wenn sich der Verstand einschaltet, ist es auch schon wieder vorbei mit dem „Rausch“ der Gegenwärtigkeit.

Meditation, Yoga, Achtsamkeitsübungen – all das hilft natürlich wunderbar, Stück für Stück mehr Gegenwärtigkeit zu erfahren, aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten, in den Fluss zu kommen.

 

Achtsamkeit mal anders

Puzzeln oder Mandalas ausmalen gehören z.B. zu den „Achtsamkeitsübungen“, die uns Raum und Zeit vergessen lassen können. Und ich habe für mich auch was „altes“ wieder neu entdeckt: de Malerei. Es ist mindestens 20 Jahre her, dass ich das letzte Mal einen Pinsel in der Hand hatte.

Ich hatte in letzter Zeit so viele Ideen für schöne Karten für meine „kleine Yogauszeit“  und habe mir mal verschiedene Angebote reinholen lassen. Aber es kam einfach nichts infrage, weil mir das viel zu teuer war …

Durch Zufall bin ich dann auf die wundervolle Clarissa Hagenmeyer gestoßen, die mich durch ihre tollen Videos dazu motiviert hat, es doch einfach selbst auszuprobieren. Das war vor etwas drei Wochen und seitdem schwinge ich jede freie Minute den Pinsel! Dieser Stil ist für mich genau der richtige, weil er aus dem Bauch rauskommt! Es fließt einfach und macht glücklich!

Natürlich kamen und kommen auch immer wieder Gedanken auf. Klar würde ich auch gerne was daraus machen – vielleicht einzelne Karten drucken lassen, vielleicht ein schönes Yoga- und Achtsamkeitsset gestalten. Aber ich habe mir jetzt erstmal gesagt, dass ich derlei Gedanken einfach nochmal zurückhalte und eine Weile mit der neuen Kreativität weiter fließe und das tut gerade richtig gut!

Auf jeden Fall habe ich erstmal Karten satt 😉 … Und selbst gestaltet ist es einfach nochmal schöner!

Let it flow!

Und wenn du jetzt auch Lust hast, Lebensfreude durch Kreativität zu entwickeln, dann schaue dir das Video von Clarissa an oder mache ihren Videokurs mit … Und dann: Let it flow!

Ein kunterbuntes Namaste!

kerstin

 

 

 

P.S.: Richtig toll ist auch der kreative Fluss von der fabelhaften Natascha Nazar von Yogascha, die richtig tollen Yogaschmuch zaubert!

Beitrag teilen...