Ein Buch voller Inspirationen für die Yogastunden, den Alltag und das Leben. Der Untertitel sagt alles: Nicht das Glück suchen, sondern glücklich sein.

Wie oft rennen wir von A nach B, B nach C, probieren diese und auch noch jene Methode immer auf der Suche nach etwas, was wir in der Suche nicht finden werden: Glück und Frieden. Denn all das beginnt immer im Augenblick. Jeff Foster kennt sie aus eigener Erfahrung, die Wege und Irrwege der spirituellen Suche.

In diesem Buch sendet er wertvolle und inspirierende Botschaften aus dem unmittelbaren Erleben des Erwachens: Gedichte, Selbstreflektionen und Aufsätze, in denen jederzeit spürbar ist, wie sehr es ihm ein Herzensanliegen ist zu vermitteln, dass das „Ankommen im Jetzt“ viel einfacher ist, als wir alle denken.

Ist es wirklich möglich, im Moment zur Ruhe zu kommen, auch wenn im Außen ein Sturm tobt? Ja!

Jeff Foster zeigt uns, dass das Geheimnis offen vor uns liegt: Vertraue auf die kreative Lebendigkeit und Intelligenz des eigenen Seins! Umarme dich und dein Leben, ganz gleich, wie es sich gerade gestaltet!

Liebevoll, tiefgründig, heiter und poetisch.

Dieses Buch ist eine tolle Inspirationsquelle für Yogalehrer. Wenn ich selbst mal keine Ideen habe (ja, das kommt tatsächlich auch mal vor), ist dies eines der Bücher, das ich immer wieder gerne zur Hand nehme. Hierin finde ich immer eine passende Anregung und auch Texte, die ich mal mit in meinen Unterricht einfließen lassen kann.

Natürlich ist das Buch für alle spirituell Interessierten geeignet, nicht nur für spirituelle Kursleiter ;-).

 

Auf einen Blick

Umarme dein Leben, wie es ist: Nicht das Glück suchen, sondern glücklich sein
Jeff Forster

ViaNova, 2018
304 Seiten

Wert: 19.95 Euro
Buch hier bestellen

 

Bis bald und Namasté!

Beitrag teilen...