Es gibt unzählige Brotsorten, die von Haus aus ohne tierische Produkte auskommen. Wer sich vegan ernähren möchte, hat mit dem Brot die wenigsten Schwierigkeiten. Dennoch nervt es schon etwas, immer in der Bäckerei nachzufragen, denn es gibt durchaus viele Brote, die mit Ei und/oder Milch gemacht werden.

Das kannst du dir eigentlich getrost sparen, denn es viele tolle Rezepte, die  du auch nach eigenen Wünschen abändern kann und so immer frisches und leckeres Brot zuhause hast, dass wirklich schmeckt und auch satt macht!

 

brot

Mein Lieblingsrezept. weil es so einfach und schnell zu machen ist:

  • 675 g Mehl nach Belieben
  • 1 Packung Trochenhefe und ein halbes Stück frische Hefe
  • 500 ml lauwarmes Wasser (könnte mir auch vorstellen, dass ihr das durch Soja- oder Hafermilch ersetzen könnt)
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Zucker oder Agavensaft
  • Beigaben nach Wahl, z.B. geriebenen Möhren, geriebene Nüsse bzw. Nusstückchen, Mandeln, kleine gehackte Kräuter, Zwiebeln, Zucchini, kleine gehackte getrocknete Tomaten (am besten vorher in Öl eingelegt), Oliven, …. – vielleicht fällt euch noch was ein …

Dann alle Zutaten ordentlich gut durchkneten, ggf. noch etwas Mehl zum Teig geben – er darf nicht zu klebrig sein, sondern sollte sich gut von der Hand lösen.

Den Teig dann in eine gefettete oder ausgelegte Form geben und alles eine Stunde bei 180 Grad im nicht vorgeheiten Ofen backen.

Das war´s! Also genau das richtige Rezept für alle, den wenig Spaß daran haben, die Teig erstmal stundenrund gehen zu lassen. Es klappt trotzdem, das Brot ist lecker wie nur was!

Freue mich auf dein Feedback!

 

Beitrag teilen...