Bei meiner Recherche über vegane Ernährung bin ich durch Zufall über die Menstruationstasse gestolpert und habe sie mir sofort besorgt. Und was soll ich sagen: ich bin absoltut begeistert!

 

Was ist das überhaupt?

Eine Menstruationstasse, Menstruationskappe, Menstruationsbecher oder ein Menstruationsglöckchen (engl. menstrual cup) ist ein kelchähnliches Produkt, das zum Auffangen des Menstruationssekrets in die Scheide eingeführt wird. Im Gegensatz zu Tampons oder Monatsbinden saugen Menstruationstassen die Menstruationssekrete nicht auf, sondern speichern je nach Modell bis zu 30 ml Flüssigkeit. Anstatt zu wechseln, wird die Tasse entnommen, entleert, ausgespült und wieder eingesetzt.

Das mag sich jetzt vielleicht erstmal komisch anhören, aber mich hat die Menstruationstasse gleich mehrfach überzeugt!

 

  1. So präsent und zuverlässig!
    Sie ist immer dabei! Während der Periode ist sie einfach zu wechseln und eben immer da! Natürlich sollte man im Auge haben, wann es wieder soweit ist und dann das Tässchen im richtigen Moment auf griffbereit haben, aber das ist mit Tampon & Co ja nicht anders.
  2. So angenehm zu tragen!
    Im Gegensatz zu Tampons spüre ich die Menstruatiostasse nicht. Es ist, als ob nichts wäre. Und egal ob beim Yoga oder Reiten – sie gibt mir ein sicheres Gefühl!
  3. So umweltschonend!
    Statt Monat für Monat unzählige Tampons habe ich jetzt über Jahre sie: meine Menstruationstasse!
  4. So günstig!
    14,50 Euro habe ich für die MeLuna Menstruationstasse bezahlt und die begleitet mich jetzt wahrscheinlich bis zum Ende meiner Periode …
  5. So hygienisch!
    Die MeLuna Menstruationstasse schont die Schleimhäute und trocknet sie nicht aus. Das bietet einen besseren Schutz vor Irritationen und Krankheitserregern wie Bakterien oder Pilze.
  6. So ein Fassungsvermögen!
    Das Fassungsvermögen der Menstruationstasse ist weitaus höher als bei Tampons und somit musste ich nur noch zweimal am Tag einen Wechsel vornehmen. Dabei „leide“ ich seit Jahren unter eher starken bis sehr starken Blutungen und war von dem andauernden Tamponwechseln oft gestresst und angenervt.

 

MenstruationstasseUnbedingt ausprobieren

Ihr hört es raus: ich bin restlos begeistert. Das einzige, was ich bemängle ist, dass ich das „Teil“ erst jetzt entdeckt habe. Es nimmt mir viel Stress und gibt mir die Sicherheit und Lebensfreude während meiner Periode zurück – ich bin wirklich dankbar über diesen „Stolperer“! Und neben all den Vorteilen für mich selbst schone ich damit auch noch die Umwelt! Wau!

Okay, am Anfang mag frau denken, „wie geht die bloß darein“, aber mit ein wenig Übung ist das sowas von unproblematisch und easy – also keine Panik. Ausprobieren lohnt sich!

Und hier noch ein guter Linktipp: menstruationstasse.net. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte über diese herrausragende Tamponalternative.

 

Beitrag teilen...